Homepage New Products Hot Price Newsletter Links Quickorder Basket 0 €
LP CD DVD  
     
   DEUTSCH        ENGLISH 

MORE OF IZZ:

IZZ: I Move
Format: CD | BestellNr.: 1513
Preis: € 12,99
IZZ: My River Flows
Format: CD | BestellNr.: 4868
Preis: € 12,99
IZZ: The Darkened Room
Format: CD | BestellNr.: 10106
Preis: € 12,99
IZZ : Crush Of Night
Format: CD | BestellNr.: 13866
Preis: € 14,99
IZZ: Everlasting Instant
VÖ: 07.04.2015
IZZ’s new studio album, Everlasting Instant, is scheduled for release on April 7, 2015 and serves as the final installment of a three-part series of albums that began with The Darkened Room (TDR) in 2009 and continued with Crush of Night in 2012.
Format: CD | BestellNr.: 19297
Preis: € 15,99

IZZ: AMPERSAND 


Mit Ampersand bieten die New Yorker dem geneigten Fan ein "Übergangsalbum" vom fabelhaften I move zum nächsten (zu erwartenden) Hammeralbum. Doch halt; hier wird kein Ausschuss aufgekocht, sondern ein komplettes Mini-Album mit "Bonus-Livetracks" geboten. Die 7 "neuen" Stücke (Songs aus dem Liverepertoire oder die aus dem einen oder anderen Grund nicht zu den ersten beiden Alben passen wollten) haben eine beängstigend hohe Qualität. IZZ mischen in ihrer üblichen Kaltschnäuzigkeit fröhlichen Uptempo-Rock mit 70er Attitüde, poppige Ausflüge mit Folk oder moderne New Artrock Elemente mit glasklarem Retro-Prog. Der entscheidende Unterschied zum Vorgänger: die abgespeckten Arrangements, die eine intime, fast schon "unplugged" Atmosphäre schaffen. Viel Piano-Einsatz, vornehmlich akustisches Drumming, Lagerfeuergitarren aller Orten. So startet bereits das brillante Ancient Memory wie eine Hommage an die grandiosen Hands. Zunächst mit Akustik-Gitarre und dem zurückhaltenden Gesang von Tom Galgano entwickelt sich der Song immer weiter zu einem progressiven Highlight; teils mit den üblichen (diesmal nur kurzen) "Emerson-Keyboardeskapaden", teils mit Postrock-Sounds, teils melodisch-rockig - einfach beeindruckend, was IZZ in 6 Minuten unterbringen. Afraid To Be Different ist eine melancholische Akustikgitarren-Ballade, die gelegentlich gar country-artige Klänge verlauten lässt, sich zum Finale zum Bombast-Song mausert - Akustik-Bombast, oder so... muss man gehört haben. The Wait Of It All hätte auf jeden Fall seinen Platz auf I Move finden können. Sphärisch-Wabernde Keyboards, elektronische Sounds, Gitarren-treatments und der säuselnde Gesang Galganos (wird er besser, oder habe ich mich nur daran gewöhnt?) bestimmen den Sound, ehe wir die großartige Anmarie Byrnes mit ihrer geschulten, hohen Stimme vernehmen (mehr davon!!) und die IZZ-typischen "Quietschkeyboards" (die mich so selten und irgendwie pfiffig eingesetzt überhaupt nicht stören) ein weiteres Ausrufezeichen setzen. Ein herrlich Stück Musik, anspruchsvoll und relaxed - IZZ-coolness! Paul Bremner bekommt mit One Slice To Go sein "Quotensolo" - und im IZZ-Umfeld gefällt mir das bluesige Akustik-Gitarren-Geschrebbel besser als sein leidlich gelungenes Solo-Debut. Confusion ist dann Retro-Prog in Reinform. Ein bisschen Genesis-Sound, lyrische Schönheit (Piano, Akustik Gitarre) und ein tolles Duett von Galgano und Byrnes. Für mich einer der besten IZZ-Songs "to date". Hier wird nicht albern einer großen Progband der 70er nachgeäfft, sondern typische Trademarks aufgegriffen und ver-IZZ-ed. The Bar Song - nomen est omen - eine Piano-Ballade, nun mit Laura Meade und einem gewissen Bezug zu Ben Folds oder alten (und wieder neuen) Joe Jackson Sachen... natürlich mit verhaltenem Progbombast und jammernder Gitarre. My Best Defense ist dann gar ein Solo der (Gast?) Musikerin Laura Meade, die in feinster "Kate Bush Tradition" einen Piano/Vocal Song beisteuert. Ich hoffe diese begnadete Dame darf beim nächsten Album mehr von ihrem Können zeigen - wunderschön! Die folgenden 4 Stücke sind Live-Versionen bekannter Titel: Molly's Jig - ein besseres Stück von Bremners Wombsong. Another Door und Star Evil Gnoma Su von I Move und Razor von Sliver of a Sun, das natürlich aufgrund des ausgewogeneren Sounds gewinnt (zur Erinnerung: genanntes Debut von IZZ war eine "Schlafzimmer-Aufnahme"). Die Stücke sind allerdings "slightly rearranged", wodurch also auch die letzten 20 Minuten eine willkommene Abwechselung bieten. Besonders auffällig ist, dass Galgano Live kratziger klingt. Das gefällt mir besser als sein übliches "Gesäusel". Ampersand ist ein mehr als überzeugendes "Übergangsalbum" und weiß mich einmal mehr zu beeindrucken. Ich sehe IZZ als Hauptvertreter des "neuen Prog" - und bisher hat mich die Band noch nie enttäuscht. Fazit: geniales Album im typischen IZZ-Mix! (Review: Fix Sadler - babyblaueseiten.de)

Format: CD | BestellNr.:2740 | Preis: € 12,99  



   Copyright © 2003-2005 by OxygenMedia, Just For Kicks Music.
    All rights reserved.


   Just For Kicks Music, Forsthof Julianka, 25524 Heiligenstedten, Germany
   Tel.: 0 48 21 / 4 03 00 - 0, Fax: 0 48 21 / 4 03 00 - 19
   Email: info@justforkicks.de

   Bitte beachte unsere AGB