Homepage New Products Hot Price Newsletter Links Quickorder Basket 0 €
LP CD DVD  
     
   DEUTSCH        ENGLISH 

SOUL SECRET: BABEL 


VÖ: 28.07.2017
„Babel“ von Soul Secret ist ein Konzeptalbum, das sich textlich der Suche nach Gott widmet. Nur dass - wohl im Sinne des Technik-Zeitalters – die Suche nach dem Allmächtigen im Weltall mittels einer Raummission erfolgen soll. Auf dem Planeten, auf dem man den Gott vermutete, fanden die Weltraumfahrer nichts dergleichen, also endet die Geschichte von „Babel“ mit der Feststellung, dass man Gott nur im Inneren des Menschen finden kann. Die cineastischen, oder Hörspiel-ähnlichen Effekte verbinden die Stücke zu einem Konzeptalbum. Dabei hört man auch eine seltsam gutturale Sprechstimme, die wohl eine besonders originelle Variante eines Narrators darstellen soll. Auch auf ihrem vierten Album setzen Soul Secret auf ihre immer noch überzeugende Verschmelzung des Dream Theater-Prog mit den komplexen Djent-Riffs, den damit einhergehenden faszinierend krummen Rhythmen und den jazzigen Akzenten. Der sehr variable Gesang von Lino di Pietrantonio erinnert immer noch vage an James Labrie und verstärkt so noch den Dream Theater-Anstrich vieler Stücke. Es erscheint fast sicher, dass Soul Secret ohne ihre großen Vorbilder ganz anders musizieren würden, aber es macht trotzdem Spaß, sich auf die Suche nach den Merkmalen und Details zu machen, um die Soul Secret kraft eigener Vorstellungskraft das Dream Theater-Konzept erweitert haben. Zu den eindeutigen Pluspunkten des Albums zählen für mich die lebhaften, ständig auf Abwechslung bedachten Arrangements, der kreativ agierende Schlagzeuger, tightes, aber nicht minder einfallsreiches Spiel des Bassisten und die vielfältige Klangpalette seitens des Keyboarders. Von den Stücken ist mir ganz besonders die frappierende Mischung aus Ballade, Djent, Jazz-Rock-Fusion, Sympho-Prog und Funk in „Awakened…“ aufgefallen. Auch die Arrangements von „Newton’s Law“ muten an wie eine kurzweilige Abfolge von instrumentalen Geistesblitzen. In Teilen von „The Hardest of Times“ spielen sie auf, als wären sie mit lateinamerikanischen Rhythmen aufgewachsen.
Über weite Strecke habe ich den Eindruck, dass sich Soul Secret von ihren Vorbildern freischwimmen, zum Beispiel, sobald sie so jazzig, nuancenreich und unverkrampft spielen, wie es die Bandkollegen von James LaBrie nie konnten. Unter dem Strich bekommt man mit „Babel“ also eine ordentliche Ladung vom erstklassigen Progmetal.
(S. Zielinski/BBS - 11/15)

Format: CD | BestellNr.:24260 | Preis: € 16,99  



   Copyright © 2003-2005 by OxygenMedia, Just For Kicks Music.
    All rights reserved.


   Just For Kicks Music, Forsthof Julianka, 25524 Heiligenstedten, Germany
   Tel.: 0 48 21 / 4 03 00 - 0, Fax: 0 48 21 / 4 03 00 - 19
   Email: info@justforkicks.de

   Bitte beachte unsere AGB